Ich bin zuhause. In meinem Herzen. In unserer Seele. Obwohl ich weit weg bin.

Es ist nicht so, als ob ich gehen möchte, es ist mehr so, als ob mich eine Macht wegzieht.

Aber wohin ich auch gehe. Hinter allem was ich tue. Steckt nur der Wunsch bei dir zu sein.

Einen Ort zu erschaffen. Einen Platz, den ich mein Zuhause nenne. Ohne dich. Diese Vorstellung fällt mir schwer.

Deswegen glaube ich, dass ich gehen muss. An einen anderen Ort.

Ein Wanderer dieser Welt sein.

Sich ab und an in dem Zuhause von jemand anderem zu verstecken.

Eine Weile bleiben.

Und weiterziehen.

Solange, bis es einen Ort gibt, den wir unser Zuhause nennen.

Ein Haus am Meer. Ob es dann wirklich am Meer sein wird?

V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s