Es ist die Hoffnung, die uns durch unser Leben trägt.
Vom ersten Pulsschlag, bis zum letzten Atemzug.
Wir leben von ihr, mit ihr und wenn wir Sie verloren haben, sind wir ein hoffnungsloser Fall.

Sie führt uns aus den Tiefen unseres Lebens und lässt uns wieder für die Zukunft hoffen.

Sie lebt nicht allein und kommt nicht von allein. Wir müssen ihr das Umfeld bereiten, in dem sie gedeihen kann. Da ist der Glaube, der sie stützt und die Liebe, die sie nährt.

Und so stoße ich bei meiner Recherche auf unzählige Texte meines Großvaters, die auch mir die Hoffnung wieder schenken.

Mögest auch du deine Hoffnung niemals verlieren.

V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s