Manchmal sprechen mich die Leute darauf an, auf das Tattoo auf meinem rechten Unterarm.
Sie fragen ob es eine Bedeutung hat. Ob es ein Zeichen eines geheimen Ordens ist.

Mein Antwort ist immer dieselbe.

Es symbolisiert mein Sternzeichen und Aszendenten.
Es steht für Erde und Wasser. 
Stier und Skorpion.
Es beschreibt die Macht die meinen Charakter, mein Denken und Handeln definiert.

In diesem Leben.

Die Frage ist dadurch ausführlich beantwortet.
Keine weiteren Nachfragen.
Sie gehen weiter ohne das Wissen der  zweiten, viel wichtigeren Bedeutung.

Es symbolisiert das Zusammenfinden zweier Seelen.
V und G.
Zwei Seelen, die schon immer eins waren.
Zwei Seelen, die bisher getrennt gereist sind und nun verbunden den Weg gehen.

Ich denke ich kann mit Fug und Recht behaupten dass das Jahr 2019 ein außergewöhnliches Jahr für mich war.
Es führte mich von den Tälern auf die Berge.
Von den Wolken in die Tiefen.
Von der Erde über das Wasser und das Feuer zurück in die Luft.

Die Begegnung mit dir, führte mich zu mir. Meiner Selbst.
Du hast mir die Sterne und das Universum gezeigt.
Du hast mich wahre Liebe spüren lassen.
Durch dich habe ich erkannt um was es wirklich geht.
Dass nur der Moment zählt.
Das Hier und Jetzt.
Alles andere spielt keine Rolle.

Es hat etwas gedauert um das zu begreifen.
Um es als Glück und Freude ohne Bedingungen zu empfinden.
Um zu verstehen, dass es nicht besitzt oder kontrolliert werden kann.
Dass es einzig von Vertrauen geleitet wird.
Vertrauen in das eigene Ich.
Vertrauen in das Universum und in das was uns umgibt.

V, du bist mehr als man sich vorstellen und wünschen kann.
Du bist wie ein Leuchtturm inmitten des Ozeans.
Wenn ich die Orientierung verliere blicke ich auf den Horizont und sehe dich leuchten.

Ich hoffe du siehst mich mit den selben Augen wie ich dich sehe.
Denn wenn ich dich ansehe, dann sehe ich Uns.

Vor einem Jahr hatte ich keine Ahnung was mich erwartet.
Nun habe ich immer noch keine Ahnung, doch habe ich das Vertrauen in mir und das Universum.
In freudiger Erwartung wohin es mich im nächsten Jahr führen wird, wünsche ich mir einfach Nichts.

Meine Seele baumelt.
Ich trage dich in mir.

Nie mehr allein.
Immer mit dir.

G.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s